Daniel Kunert - Musik-Medienhaus
Das Portal der Königin

- Startseite - Neuigkeiten / News - "Stunde der Kirchenmusik" in Stuttgart

Stunde der Kirchenmusik
am 09.03.2018 um 19 Uhr in der Stiftskirche Stuttgart

Johann Sebastian Bach: Musik zur Passion & Improvisation

Bei manchen Orgelwerken Bachs ist die Zuordnung zu einer bestimmten Thematik zwar nicht nachgewiesen, aber sehr naheliegend – wie etwa bei der »Fantasie« BWV 562, die mit einem vielstimmigen Klagegesang über dem tiefsten Orgelton C im Pedal beginnt. Auch die »Praeludien und Fugen« BWV 546 und 544 haben durch ihre Motivik und Harmonik den Charakter instrumentaler Karfreitagsmusik. Doch Bach durchsetzt das Ernste, Nachdenkliche – wie auch in seinen Passionen – mit Momenten der Hoffnung, des Trostes. Solchen Vielschichtigkeiten ist Kay Johannsen als Dirigent wie als Organist auf der Spur. Mit umrahmenden Improvisationen führt er die Passionsthematik ins Hier und Jetzt.


PROGRAMM

Kay Johannsen (*1961)
Improvisation I

Johann Sebastian Bach (1685-1750)
Praeludium und Fuge c-Moll BWV 546

Johann Sebastian Bach
Drei Choräle aus dem Orgelbüchlein:
O Lamm Gottes, unschuldig BWV 618
Christe, du Lamm Gottes BWV 619
Christus, der uns selig macht BWV 620

Johann Sebastian Bach

Fantasie c-Moll BWV 562

Johann Sebastian Bach

Drei Choräle aus dem Orgelbüchlein:
Da Jesus an dem Kreuze stund BWV 621
O Mensch, bewein dein Sünde groß BWV 622
Wir danken dir, Herr Jesus Christ, dass du für uns gestorben bist BWV 623

Johann Sebastian Bach

Praeludium und Fuge h-Moll BWV 544

Kay Johannsen
Improvisation II



Kay Johannsen studierte an der Hochschule für Musik Freiburg sowie am New England Conservatory in Boston/MA und ist seit 1994 Stiftskantor in Stuttgart, Leiter der wöchentlichen Stunde der Kirchenmusik, der Stuttgarter Kantorei, des solistenensembles stimmkunst, der Stiftsphilharmonie und des Ensembles Stiftsbarock Stuttgart. Er gewann unter anderem den Preis des Deutschen Musikwettbewerbs 1988 (Orgel) sowie mit der Stuttgarter Kantorei den 1. Preis (Kiel 2006) und den 2. Preis (Weimar 2014) beim Deutschen Chorwettbewerb. Orgelkonzerte und Gastdirigate führen ihn seit vielen Jahren in alle Welt, besonders häufig nach Russland und China. Rund 30 Orgel- und Ensemble-CDs sind bei Carus, hänssler classic und ars musici erschienen, Kompositionen vor allem bei Carus, aber auch bei Schott und Strube. Seit vielen Jahren ist er Juror beim Deutschen Musikwettbewerb sowie beim Bundeswettbewerb Jugend musiziert. Die Musik Johann Sebastian Bachs stellt einen Schwerpunkt seiner Arbeit dar. 1997 und 2007 führte er dessen gesamtes Orgelwerk auf. Auch die Solowerke und Konzerte für Cembalo hat er in seinem Repertoire. Als Leiter des Zyklus’ »Bach:vokal« dirigiert er von 2011-2021 die gesamte Vokalmusik Bachs. Aus seiner Leidenschaft für die Improvisation in der Liturgie wie im Konzert entstanden in den letzten Jahren vermehrt Kompositionen für Orgel, aber auch für größere Besetzungen, darunter die abendfüllende szenisch-musikalische Fantasie »Nachtbus«, das »Konzert für Schlagzeug und Orchester« oder Chorwerke wie »Abend« (nach Gryphius), »Veni« und »Bless the Lord, o my Soul«. 2017 wurde sein »Credo in Deum« für Soli, Chor und Orchester uraufgeführt. Auf dem YouTube-Channel »Kay Johannsen« sind über 200 Videos mit Orgel- und Ensemblemusik sowie eigenen Improvisationen und Kompositionen zu sehen. 


Pressemitteilung Stiftsmusik Stuttgart
weiterführende Links:

Webseite Kay Johannsen
Die Orgel der Stiftskirche Stuttgart



Daniel Kunert - Musik-Medienhaus - Braunschweiger Heerstraße 7 - 29221 Celle - Telefon: 05141/308-1600 - Telefax: 05141/308-2615 - E-Mail: info@orgel-information.de
(c) Daniel Kunert - Musik-Medienhaus - Impressum - Datenschutzerklärung - Information -