Daniel Kunert - Dienstleistungen
Das Portal der Königin

- Startseite - Orgeln Deutschland - Saarwellingen - St. Blasius und Martinus


Die Orgel in St. Blasius und Martinus Saarwellingen

Disposition
erbaut 1995 von Eberhard Friedrch Walcker
mit Material aus den Vorgängerorgeln (1903 - Orgelbau Gerhard; 1953 - Orgelbau Haerpfer & Erman)

I Rückpositiv C - a3 II Hauptwerk C - a3 III Schwellwerk C - a3 Pedal C-g1

Holzgedackt 8′

Bourdon 16' * Hohlflöte 8' * Prinzipal 16' *
Quintade 8' * Prinzipal (P) 8' Salicional 8' * Subbaß 16' *
Prinzipal (P) 4' Gedeckt 8' * Schwebung 8' Quintbaß 10 2/3'
Rohrflöte 4' * Oktave 4' * Prinzipal 4' * Oktavbaß (P) 8'
Schwiegel 2' * Flöte 4' * Gemshorn 4' * Baßflöte 8' *
Nasard 1 1/3' * Quinte 2 2/3' * Blockflöte 2' * Choralbaß 4' *
Zimbel IV * Superoktave 2' * Terz 1 3/5' * Flachflöte 4' *
Krummhorn 8' * Kornett V * Sifflöte 1' * Rauschpfeife V *
Regal 4' * Mixtur IV-VI * Scharff V * Posaune 16' *
Tremulant Mixtur IV–VI * Fagott 16' * Trompete 8'
  Trompete 8' * Trompette harmonique 8' * Clairon 4'
    Oboe 8'  
    Clairon 4' *  
    Tremulant  

Koppeln: I/II; III/II; III/I; SUper III/II; Sub III/II; Super II; Sub II; I/P; II/P; III/P; Super II/P; Super III/P
Spielhilfen: 9000fache Setzeranlage, Sequenzer, Crescendowalze
Zymbelstern

(P)= Prospektregister
* = Register aus der Vorgängerorgel

weitere Informationen:
  • insgesamt 3.069 Pfeifen
  • Die Posaune 16' im Pedal (Holz, volle Länge) stamm vom Vor-Vorgänger-Instrument von Gerhard von 1903 und hat sogar noch die originalen Zungen, da die Orgel trocken und sonnengeschützt steht, der Salicional 8' im Schwellwerk entstammt ebenso aus dieser ersten, romantischen Orgel
  • alle 43 Register echt ohne Transmission
  • das große Schwellwerk steht eingemauert im Turm hinter der Orgel und gehört zu den schönsten und beeindruckendsten im Saarland.
  • Das Vorgängerinstrument, von dem das meiste Pfeifenmaterial übernommen wurde, von Haerpfer-Erman aus Boulay/Moselle, gehörte Anfang der 1950er Jahre zu einem Trio von 3 großen lothringischen Instrumenten im Saarland. Während die Gemeinde in Saarwellingen sich zum technischen Neubau auf Schleiflade und der Erweiterung um 7 Register auf Basis des Gutachtens vom damaligen Trierer Domorganisten Wolfgang Oehms entschied, sind die beiden "Schwestern" als elektropneumatische Instrumente erhalten


Altar von Empore (1)


Kirchenraum zur Orgel (2)


Spieltisch (3)


Spieltisch links (4)


Abstrakte und Wellen Hauptwerk (5)


Becher Posaune 16', Subbass 16' und Trompete 8' im Pedal (6)


Bourdon HW (7)


Fagott 16' (8)


Hauptwerk (9)


Hauptwerk und Pedaltürme (10)


Kornett V HW (11)


Posaune 16' Stiefel (12)


Posaune 16' von hinten (13)


Posaune 16', Prinzipal 16' und Quinte 10 2/3' (14)


Prinzipal 8', Gedeckt 8', Mixtur IV-VI und Oktave 4' vor Trompete 8' (15)


Quinte 10 2/3', Prinzipal 16', Posaune 16' und Subbass 16' (16)


Trompete 8 HW (17)


Trompete 8', Subbass 16' und Posaune 16' im Pedal (18)


Trompette harm, Clairon (und evtl. Gemshorn hinten) (19)


Mit freundlicher Unterstützung von Heiko Andersch
Foto: Heiko Andersch
Informationen zur Orgel: Wikipedia
OI-S-88
weiterführende Links

Webseite Pfarreiengemeinschaft Saarwellingen



Daniel Kunert - Dienstleistungen - Braunschweiger Heerstraße 7 - 29221 Celle - Telefon: 05141/308-1600 - Telefax: 05141/308-2615 - E-Mail: info@orgel-information.de
(c) Daniel Kunert - Dienstleistungen - Impressum - Datenschutzerklärung - Information -