Startseite - Orgelbau - Orgelbau Weitendorf << zurück

Orgelbau Weitendorf

Geschichte
Leistungen
Kontakt

ACHTUNG: Die Orgelbaufirma Weitendorf hat ihre Tätigkeit beendet.


Caroline und Ernst WeitendorfGeschichte des Unternehmens

1898 gründete Ernst Weitendorf das Familienunternehmen in der Güstrower Straße in Schwaan . Die zuerst als Tischlerei betriebene Werkstatt wurde später zur Werkstatt für Orgel und Harmonium umgestaltet. Inzwischen wird das Familienunternehmen in der vierten Generation geleitet. Schon zu Gründungszeiten war ein Merkmal der Tischlerei die hohe handwerkliche Präzision sowie die Verwendung hochwertigster Materialien. Dies setzt sich auch im Orgelbau fort


Leistungen

Orgelbau Weitendorf verschreibt sich nicht nur dem Neubau oder der Wartung von Orgeln, auch die Restaurierung der Werke alter Meister ist ein Anliegen des Firmeninhabers Giso Weitendorf. Dabei kommt die Sorgfalt im Umgang mit historischen Materialien zum Tragen. Grundsätzlich fällt die Wahl bei einer Restauration möglichst nur auf Materialien und Arbeitstechniken, die der Erbauer der Orgel gekannt und verwendet hat.


Gleichwohl uns Tradition sehr wichtig ist, verschließen wir uns nicht dem Fortschritt. Auch die alten Meister des Orgelbaus wie Silbermann haben sicherlich nie gewollt, daß die Entwicklung im Orgelbau bei ihnen stehen bleibt, sondern dass eine kontinuierliche Weiterentwicklung stattfindet. Wenn aufgrund der Finanzlage nicht alle Wünsche erfüllt werden können, ist es mir trotzdem ein Bedürfnis, meine Arbeit ohne Einbußen in der Qualität durchzuführen.

Zusätzlich, als einer der wenigen Orgelbaufirmen in Deutschland, biete ich auch die Restaurierung und Reparatur von Harmonien an. Auf Anfrage fertige ich auch Möbel im gehobenen Segment an. Auf Wunsch wird auch die Wandgestaltung mit einbezogen.


Kontakt

Orgelbau Weitendorf
Inh. Giso Weitendorf

Güstrower Straße 2
18258 Schwaan

Büro: Thünenstraße 12
18209 Bad Doberan

Telefon (Büro): 038203/649214
Mobil: 0162/2425281
E-Mail: mail(at)orgelbau-weitendorf.de


Mit freundlicher Genehmigung von Giso Weitendorf
OI-B-W-19



Sie möchten diese Seite kommentieren oder ergänzen?

Schicken Sie uns eine Mail
oder
Schreiben Sie im Forum





bei uns vorgestellte Orgeln