- Startseite - Vereine & Institutionen - Hochschule für ev. Kirchenmusik Bayreuth << zurück

Hochschule für evangelische Kirchenmusik Bayreuth

Die Geschichte
Studiengang
Lehrpersonal
Ausstattung/Orgeln
Besonderes
Anschriften


Die Geschichte der Hochschule

Die Hochschule für evangelische Kirchenmusik in Bayreuth wurde im November 1999 per Kirchengesetz durch die Landessynode gegründet und nahm ihren Betrieb am 1. Oktober des Jahres 2000 auf. Sie ist die Nachfolgeinstitution der 1948 ursprünglich als Kirchenmusikschule in Erlangen gegründeten, späteren Bayreuther Fachakademie für evangelische Kirchenmusik.

Sie ist eine staatlich anerkannte Hochschule in Trägerschaft der Evangelisch-Lutherischen-Kirche in Bayern (ELKB).

Ihre Wurzeln gehen zurück bis ins Jahr 1921, als Studienprofessor Dr. Heinrich Schmidt in Bayreuth eine Privatorganistenschule gründete, die ihren praktischen Unterricht in der Stadtkirche und die Theoriefächer in den Amtsräumen des Kreisdekans unterrichtet. Diese Privatorganistenschule zieht 1935 unter Schmidts Nachfolger Dr. Heinrich Weber nach Erlangen um, wird ab 1940 in eine landeskirchliche Trägerschaft übernommen und 1948 zur Kirchenmusikschule ausgebaut. Diese zieht 1953 nach Bayreuth in das eigens dafür errichtete Gebäude und kehrt damit an ihre Wurzeln zurück.

Sie hat 35 Studienplätze und ist derzeit die fünftgrößte der insgesamt 27 staatlichen und kirchlichen Ausbildungsstätten für evangelische Kirchenmusik. Ihre Absolventinnen und Absolventen bekleiden Kirchenmusikerstellen im gesamten Bereich der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) oder sind an Musikhochschulen, Musikschulen, als nebenberufliche Kirchenmusiker/innen, als Musiklehrer/inne im freien Beruf und als (Kirchen-)MusikerInnen im Ausland tätig.


Studiengang

Alle Studiengänge werden ab dem Sommersemester 2013 auf Bachelor und später auf Master umgestellt sein. Geplant sind grundständige Bachelorstudiengänge in den Fächern Kirchenmusik, Orgel, Chorleitung und Klavierpädagogik und Masterstudiengänge sind in den Fächern Kirchenmusik (mit jeweiligem Spezialprofil), Dirigieren, Klavier- oder Orgelpädagogik, Popularmusik und Elementare Musikpädagogik.

Die Eignung für das Studium wird in einer Aufnahmeprüfung festgestellt.


Bayreuther Profil:
Praxisnahes Studium mit besonderer pädagogischer Komponente.
Regelmäßige Gottesdienstgestaltung unter studentischer Leitung.
Eigener Hochschul-Kinderchor (2009 Kulturpreis der IHK Bayreuth).
Regelmäßige Studientage und Sonderseminare mit auswärtigen Dozenten und Professoren.
Studium der kurzen Wege und besten Übemöglichkeiten in der Hochschule und in drei Bayreuther Kirchen.
Konzerte und Konzertreisen mit dem Hochschulchor.


Besondere Informationsmöglichkeiten:
Jährliche Informationstage für Studieninteressenten am Jahresanfang. Der genaue Termin wird rechtzeitig in der Fachpresse bekannt gegeben.


Lehrpersonal

An der Hochschule bestehen sechs Professuren für die Fächer Dirigieren, Orgel (Literatur und liturgisch), Theorie, Klavier und Kirchenmusikpädagogik und vier Stellen für Lehrkräfte für besondere Aufgaben für die Fächer Gesang, Klavier, Kinderchorleitung und Popularmusik. Alle anderen Fächer werden durch Lehrbeauftragte versehen.


Ausstattung der Hochschule:

Instrumente: 7 (ab 2009 acht) Orgeln, 28 Klaviere und Flügel, Cembali, Clavichord, Orff-Instrumentarium, Instrumente für die Popularmusik, Leihinstrumente,
Übemöglichkeiten in Bayreuther Kirchen.

Zum Wintersemester 2009/10 wurde ein neuer Anbau mit weiteren Unterrichtsräumen fertig gestellt.

Studium: Bibliothek, Computer-Arbeitsplätze, Überäume.

Wohnen: Preiswertes Studierendenwohnheim auf dem Hochschulgelände, 20 Einzelzimmer mit Verpflegung und Küchen für Selbstversorgung, Aufenthaltsräume, Garten


Besonderes:

Praxisnahes Studium mit besonderer pädagogischer Komponente. In Bayreuth gibt es die bundesweit einzige Professur für Kirchenmusikpädagogik.
Regelmäßige Gottesdienstgestaltung unter studentischer Verantwortung.
Eigener Hochschul-Kinderchor.
Regelmäßige Studientage und Sonderseminare mit auswärtigen Dozent/inn/en und Professor/inn/en.
Studium der kurzen Wege und der besten Übemöglichkeiten.
Konzerte und Konzertreisen mit dem Hochschulchor.
Kooperationen mit der Hochschule für katholische Kirchenmusik in Regensburg und der anglikanischen Diözese Chichester/GB.
Studium in der Festspiel- und Universitätsstadt Bayreuth.


Anschriften und Ansprechpartner:

Rektor: KMD Prof. i.K. Thomas Albus, rektor(at)hfk-bayreuth.de

Sekretariat: verwaltung(at)hfk-bayreuth.de,

Anschrift: Wilhelminenstr. 9
95444 Bayreuth,
Telefon: 0921-7593417
Fax 0921-7593436,
Homepage: www. hfk-bayreuth.de


Mit freundlicher Genehmigung der Hochschule für evangelische Kirchenmusik Bayreuth
OI-NG-B-10



Sie möchten diese Seite kommentieren oder ergänzen?

Schicken Sie uns eine Mail
oder
Schreiben Sie im Forum





weiterführende Links


Homepage
HfK Bayreuth


Informationen
bei Wikipedia