Daniel Kunert - Musik-Medienhaus
Das Portal der Königin

- Startseite - Neuigkeiten / News - Orgelmatinée "Musik und Texte"

Orgelmatinée "Musik und Texte"
am 10.11.2019 um 11.30 Uhr in St. Matthäus München

Jüdische Komponisten
Werke von Jaromír Weinberger (Organ Sonata) und Ursula Mamlok (Festive Sounds)
Orgel: Armin Becker - Texte: Pfr. Dr. Norbert Roth
Eintritt frei - Spenden erbeten

In den Orgelmatinéen in der Matthäuskirche am Sendlinger Tor, die regelmäßig am 2. Sonntag des Monats um 11.30 Uhr stattfinden, erklingen immer wieder auch ungewöhnliche und selten zu hörende Werke. Die Matinée am Sonntag, den 10. November 2019, widmet Armin Becker zwei in die USA emgrierten jüdischen Komponisten des 20. Jahrhunderts.
Jaromír Weinberger, der nach seiner Ausbildung am Prager Konservatorium für kurze Zeit noch bei Max Reger in Leipzig studierte, feierte Ende der 20er Jahre weltweit große Erfolge als Opernkomponist. 1938 musste er in die USA emigrieren. Dort entstand 1941 auch seine zweisätzige Orgelsonate. Später geriet der Komponist, der bis zuletzt einem spätromantischen Stil verhaftet blieb, weitestgehend in Vergessenheit.
Die 1923 in Berlin geborene Ursula Mamlok entwickelte auf der Basis von Arnold Schönbergs Zwölftonsystem einen rhythmisch komplexen und klangfarbenreichen Kompositionsstil. Wichtige Anregungen dazu erhielt sie bei einem Aufenthalt am berühmten Black Mountain College im Jahr 1944. 1939 emigrierte sie mit ihren Eltern nach Ecuador. 1940 ging sie allein nach New York, um dort ihre in Berlin begonnenen Musikstudien fortzusetzen. Die letzten 10 Jahre ihres Lebens verlebte sie ab 2006 wieder in Berlin. Von ihr erklingen die "Festive Sounds" aus dem Jahr 1995, ein Orgelwerk, das auf einer früheren Komposition für Holzbläserquintett beruht.

Die Texte zu dieser besonderen Matinée liest Pfr. Dr. Norbert Roth, der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Bitte unterstützen Sie unser "Portal der Königin" mit einem Einkauf in unserem Online-Shop.
Vielen Dank.

Pressemeldung St. Matthäus München (Armin Becker)